Rascher Ausbau des geschützten Radfahrstreifens Am Trippelsberg gefordert - ADFC Düsseldorf
Element Protected Bike Lane Am Trippelsberg

Element der Protected Bike Lane Am Trippelsberg © Landeshauptstadt Düsseldorf, David Young

Rascher Ausbau des geschützten Radfahrstreifens Am Trippelsberg gefordert

Der ADFC kann nicht nachvollziehen, warum die weitere Markierung der Protected Bikelane nun möglicherweise für mindestens eindreiviertel Jahre gestoppt werden soll, damit LKWs der Anliegerfirmen weiterhin im öffentlichen Straßenraum parken können.

Im Konflikt in der Interessenabwägung zwischen Fahrradverkehr und LKW-Parkmöglichkeiten auf der Straße Am Trippelsberg in Reisholz bittet der ADFC Düsseldorf die Fraktionen im Verkehrsausschuss, bei ihrem im Mai gefassten Beschluss zu bleiben. Dieser sieht vor, in der vom Alltags- wie vom Ausflugs-Radverkehr sowie von Schülerinnen und Schülern auf dem Fahrrad viel genutzten Straße eine „Protected Bikelane“ einzurichten und so Radfahrende auf diesem gefährlichen Streckenabschnitt besser zu schützen.

Der ADFC kann nicht nachvollziehen, warum die weitere Markierung der Protected Bikelane nun laut neuer Vorlage der Verwaltung für mindestens eindreiviertel Jahre - wahrscheinlich länger - gestoppt werden soll, um für Anliegerfirmen LKW-Parkmöglichkeiten im öffentlichen Straßenraum zu erhalten bzw. sogar auszubauen.

„Wieso sollen Radfahrende weiter ungeschützt und mit hohem Risiko um Lastwagen herum fahren müssen, wo die Verwaltung selbst zutreffend anführt, dass der Straßenraum nicht ausreichend sei für Gehweg, Radspur, Parkstreifen für LKW und Fahrspur?“ fragt Lerke Tyra, stv. Vorsitzende des ADFC Düsseldorf. „Wir erwarten, dass schwächere Verkehrsteilnehmende in diesem Interessenkonfklikt den Vorrang erhalten. So sieht das auch die Straßenverkehrsverordnung vor.“

Der ADFC Düsseldorf fordert daher,

  • im bereits markierten Teil von Am Trippelsberg umgehend die vorgesehenen Trennelemente anzubringen und den Parkstreifen zu entfernen sowie

  • auch die zweite Hälfte von Am Trippelsberg umgehend als Protected Bikelane zu markieren und durch Trennelemente zu schützen.

alle Themen anzeigen

Verwandte Themen

Radfahrstreifen auf der Prinz-Georg-Str: ADFC Düsseldorf fordert Nachbesserung

Probleme sind die unklare, gefährliche Verkehrsführung und fehlende Markierungen: Der ADFC hat die Mängel des neuen…

ADFC-Fahrradklimatest 2020: Düsseldorf weiter im Mittelfeld bei Note 4,12

Rekordbeteiligung beim ADFC Fahrradklima-Test 2020 | Nachholbedarf bei der Akzeptanz von Radfahrenden, bei Sicherheit…

Kleine Kommission Radverkehr - ADFC Düsseldorf ist stimmberechtigtes Mitglied

Josef Kürten und Matthias Arkenstette vertreten die Interessen des ADFC Düsseldorf in der neuen "Kleinen Kommission…

Macht mit beim Jubläums-STADTRADELN 2023

Dieses Jahr findet vom 12. Mai bis 1. Juni zum zehnten Mal das STADTRADELN in Düsseldorf statt. Der ADFC Düsseldorf ist…

Radschnellweg Neuss-Düsseldorf-Langenfeld/Monheim

ADFC Neuss und Düsseldorf haben eine umfangreiche Stellungnahme zur geplanten Trassenführung abgegeben.

Ihr Vorschlag,…

Radel mit zur Fahrradsternfahrt.Ruhr am Samstag, 16. September

Am Samstag, 16. September findet die Fahrradsternfahrt.Ruhr statt. Der ADFC-Düsseldorf beteiligt sich mit einer…

ADFC Düsseldorf fordert Nachbesserungen am Worringer Platz

Trotz neuer großer Piktogramme, die eine Orientierung erleichtern, ist noch kein verlässliches Durchkommen für…

x

ADFC-Fahrradklima-Test 2018

Düsseldorf weiter nur Note 4,2.

Nachholbedarf weiterhin vor allem bei Falschparker-Kontrollen,

und der Führung an…

ADFC fordert Nachbesserungen zu den Umbauplänen rund um den Heinrich-Heine-Platz

Matthias Arkenstette: "Radstreifen und Radwege sind für den zunehmenden Radverkehr zu schmal dimensioniert"

https://duesseldorf.adfc.de/artikel/rascher-ausbau-des-geschuetzten-radfahrstreifens-am-trippelsberg-gefordert

Bleiben Sie in Kontakt